Das Projekt

Die Freiwilligen in diesem Projekt assistieren Meeresbiolog*innen dabei, die wichtigsten Daten über Haie zu sammeln (Monitoring), um zum Schutz der immer stärker bedrohten Tiere einen wertvollen Beitrag zu leisten. Außerdem wirst du auf Öko-Tourismusbooten dabei sein, die zur Tierbeobachtung und für Tauchgänge aufs Meer rausfahren. Du wirst somit Gelegenheit erhalten, die Haie sowohl vom Boot als auch von einem Käfig im Wasser aus zu beobachten. Tauchkenntnisse sind nicht erforderlich.

Von Südafrika heißt es, es sei der Ort schlechthin, um Haie zu sehen. Hier sind unter anderem Bronzewalhaie (Kupferhaie), Breitnasenhaie, Siebenkiemerhaie und Weiße Haie zuhause. Obwohl sich die Projektarbeit auf Haie konzentriert, stößt man bei den täglichen Einsätzen auf weitere sehenswerte Spezies, beispielsweise Pinguine, Wale, Delfine und Seehunde. Auch die bedrohten afrikanischen Pinguine, Seevögel und Pelzrobben sind hier beheimatet.

Diese Möglichkeit zum Freiwilligendienst ist das Richtige für Menschen, die das Abenteuer lieben, sich für Haie begeistern und mehr über sie lernen und zu ihrem Schutz beitragen wollen.

Wenn dich Haie faszinieren, du gern auf dem Meer unterwegs bist und das Abenteuer liebst, bist du bei diesem Projekt genau richtig. Das Ziel des Projektes ist es, Haie zu schützen und das Verständnis für diese Tierart zu entwickeln und zu vergrößern.

  • Kosten: Los geht es bei etwa 1.145€
  • Dauer: 1 bis 4 Wochen
  • Ort: Gansbaai, Westkap, Südafrika
Jetzt anfragen

Als Volontär*in im Projekt für Haie wirst du, soweit es das Wetter zulässt, jeden Tag auf das Meer hinausfahren. Mit an Bord sind immer ausgebildete Meeresbiolog*innen, die ihr Spezialwissen gerne weitergeben und in der täglichen Arbeit anwenden.

Deine Aufgaben sind vielfältig und von der Jahreszeit abhängig: Du unterstützt das Team häufig bei der Durchführung von Tauchexpeditionen im Käfig auf Öko-Toursimusbooten. Mit dem Forschungsteam beobachtest du die Haie in ihrem natürlichen Lebensraum. Ihr sammelt Daten, fertigt Fotodokumentationen der Rückenflossen an und organisiert falls nötig, Rettungsaktionen für einzelne Tiere.

Auf regelmäßigen Strandspaziergängen befreist du gemeinsam mit dem Projekt-Team den Strand von Müll, sammelst Daten und schützt die Natur an der Küste.

Im Schutzprojekt für Haie, Wale und viele andere Meeresbewohner wirst du eine Menge Neues lernen: Von den nötigen Sicherheitsvorkehrungen an Bord, über Grundkenntnisse in der Seefahrt und bis zu Detailwissen über die faszinierenden Tiere.

Freiwilligenarbeit

Meeresbiolog*innen dabei helfen, Informationen über Haie zu überwachen, die Crew bei der Arbeit an Bord unterstützen, bei Tierrettungen unterstützen, wenn nötig beim Käfig-Tauchen mit Haien helfen, einen reibungslosen Ablauf  ermöglichen.

Programmbeginn

Jeden Montag

Anreise: Am Vortag (Sonntag), Abholung am Flughafen,
Transfer zum Projekt sehr früh am Montag Morgen

Arbeitszeiten

Frühmorgens auf See hinaus fahren, nachmittags die gesammelten Daten aufbereiten

Voraussetzungen

Mindestalter 18, gute Englischkenntnisse, Auslandsreiseversicherung.

Ort

Gansbaai, Westkap, Südafrika

Auf einen Blick: Unsere Leistungen

 

Vor der Abreise

  • Ausführliche Beratung durch unser freundliches und kompetentes Team
  • Platzierung in einem sorgfältig ausgewählten Projekt
  • Reisepreis enthält automatisch eine Spende an dein Projekt
  • Einfache Reiseplanung mit unseren ausführlichen Buchungsunterlagen (inkl. Packliste und zahlreichen Tipps)
  • Kontinuierliche Betreuung durch einen erfahrenen Ansprechpartner in unserem Team
  • Erstellen eines unverbindlichen Flugangebots
  • Informationen und Hilfe beim Abschluss einer Reiseversicherung
  • Unterstützung bei der Buchung von Zusatzleistungen (z.B. Transfers)
  • Empfehlung für Unterkunft in Kapstadt

Vor Ort

  • Abholung am Flughafen in Kapstadt und Transfer zur selbst gebuchten Unterkunft für die erste Übernachtung
  • Am nächsten Morgen: Transfer zum Projekt nach Gaansbai
  • Orientierungsveranstaltung im Projekt
  • Unterbringung im Projekt: Gemeinschaftszimmer im Volontär-Haus in Gansbaai
  • Verpflegung: Frühstück und Mittagessen inklusive (Lunch nur, wenn du mittags noch auf See bist), Abendessen kann selbst in der Gemeinschaftsküche gekocht werden
  • lokaler Ansprechpartner im Projekt
  • 24 Stunden Notfallbetreuung
  • Rücktransfer nach Kapstadt (montags nachmittags). Bei Heimreise am selben Tag ist der Rückflug frühestens ab 21 Uhr möglich.

Nach Rückkehr

  • Zusendung einer Bescheinigung (auf Wunsch)
  • Wertschätzung für dein persönliches Feedback

 

Zusätzlich benötigst du

  • Hin- und Rückreise per Flug nach Kapstadt, Südafrika
  • Unterkunft in Kapstadt für die erste Nacht
  • Abendessen und Mittagessen (falls mittags nicht auf See)
  • Reiseversicherung
  • Notwendige Impfungen (indiv. Beratung bei Tropenmediziner empfohlen)
  • Visum (für deutsche Staatsbürger: kostenfrei bei Ankunft am Flughafen)
  • Budget für Reisen vor Ort oder zusätzliche Freizeitaktivitäten

Internetverbindung

Deine Unterkunft verfügt über einen kostenfreien Internetzugang. Es gibt einen Gemeinschaftscomputer, gerne kannst du auch einen eigenen Laptop mitbringen – in jedem Fall kannst du deine Familie und Freunde ganz einfach an deinen spannenden Erlebnissen vor Ort teilhaben lassen.

Visum kostenfrei

Einreisen leicht gemacht: Deutsche Staatsbürger*innen erhalten bei Einreise am Flughafen in Südafrika ein Touristenvisum für 90 Tage – kostenfrei.

Englisch als Landessprache

In Südafrika ist Englisch Landessprache. Eine tolle Gelegenheit, deine Sprachkenntnisse zu verbessern.

Dies ist wirklich ein besonderer Freiwilligendienst, der sich nicht mit anderen Projekten vergleichen lässt. Du bekommst jeden Tag die Gelegenheit, eine der gigantischsten Tierarten der Welt zu beobachten und eine Menge neuer Fähigkeiten zu erlernen und mit nach Hause zu nehmen. Die Boote fahren zwischen ein- und viermal am Tag auf See hinaus, abhängig von Jahreszeit und Wetter.

Abends organisiert das Team regelmäßig Fahrten zu den örtlichen Restaurants, Pizzaabende oder traditionelle südafrikanische Braais. Im Guesthouse gibt es auch ein kleines Restaurant, in dem die Freiwilligen 10% Rabatt auf alle Speisen erhalten. Zweimal in der Woche wird zusammen eingekauft – für Snacks und gemeinsames Kochen am Abend.

Der Hafen liegt in der kleinen Hafenstadt Gaansbai, welche am Westkap liegt. In Gaansbai gibt es ein paar kleinstädtische Unterhaltungsmöglichkeiten, aber vielleicht wirst du nach einem anstrengenden Tag auch eher ein Freund des frühen Schlafengehens werden, um morgens fit zu sein um auf die See hinauszufahren. Denn die Chance Haie zu sichten ist in den frühen Morgenstunden am größten.

Weitere Sehenswürdigkeiten & Aktivitäten in der Nähe (auf eigene Kosten):
Cape Agulhas, Danger Point Lighthouse, Wine tasting, Klipgat Caves, Zip-lining, Quad biking, Horse riding, Stony Point Penguin Colony, Hiking, Kelp diving.

Sicherheit ist eine der wichtigsten Voraussetzungen bei der Auswahl unserer Projekte. Darum kümmern wir uns um jeden unserer Freiwilligen ganz persönlich und klären noch vor der Abreise alle offenen Fragen rund um das Thema Sicherheit.

Erfahre mehr zum Thema Sicherheit