Wenn du gern das Inselleben genießen und deine Tage mit Tauchen verbringen möchtest, während du gleichzeitig zum Erhalt der Meerestiere und der Korallenriffe in Thailand beiträgst, ermöglicht dir unser Projekt die perfekte Freiwilligenerfahrung.

Koh Tao (Schildkröteninsel) ist ein unter Tauchern bekannter Ort in Thailand, da seine Schönheit und die Artenvielfalt der Meereslebewesen enorm ist. Dieses Projekt unterstützt den Erhalt der fragilen Artenvielfalt der Meerestiere und des Meeres-Ökosystems durch Bildung, Untersuchungen und durch Schutz- und Rekultivierungsprojekte. Die Arbeit des Meeresprojekts ist sehr vielfältig, komplex und besonders entscheidend, um diesen seltenen Lebensraum zu erhalten. Deine Aufgaben reichen von der Beobachtung von Seepferdchen bis hin zum Einsatz von künstlichen Riffboxen.

Du hast die Möglichkeit, mit deinem Einsatz wirklich etwas für den Erhalt des Meeres-Ökosystems in Thailand beizutragen. Gleichzeitig hast du die Gelegenheit, die besonderen Herausforderungen für das Ökosystem in diesem Teil der Welt kennenzulernen. Dabei genießt du das Inselleben und die angenehme Atmosphäre der wunderschönen Insel Koh Tao.

Als Volontär im Meeresprojekt leistest du Unterstützung bei einer großen Anzahl von unterschiedlichen Aufgaben, da manche Tierarten besonders während einer bestimmten Jahreszeit aktiv sind. Morgens erhältst du eine kurze Einweisung, welche Aufgaben heute anstehen. Danach fährst du mit der entsprechenden Tauchausrüstung an unterschiedliche Orte der Insel. Du benötigst keinen Tauchschein, musst jedoch bereit sein, das Tauchen zu erlernen. Du wirst dann zusätzlich sogar die Möglichkeit haben, einen Tauchschein zu machen. Die Aufgaben sind sehr unterschiedlich und beinhalten beispielsweise die Erforschung und Überwachung unterschiedlicher Meerestierarten, den Bau künstlicher Riffe und das Entlassen von Meeresschildkröten in die Freiheit. Du kümmerst dich möglicherweise auch um die Aufzucht von Riesenmuscheln, nimmst Daten bezüglich der Korallenbleiche auf und kümmerst dich um sterbende Korallen. Nach einigen Stunden unterwegs kehrst du täglich zur Projektbasis zurück und gibst die erfassten Daten in die Datenbanken des Projekts ein.

Die meisten Freiwilligen fühlen sich gleich auf Koh Tao und im Meeresprojekt zuhause und empfinden die Arbeit als sehr erfüllend. Viele Freiwillige finden in den gleichgesinnten anderen Volontären Freunde für’s Leben, während sie gleichzeitig bei ihrem Aufenthalt im Projekt enorm viel zur Projektarbeit beitragen.

Du übernachtest in einem modernen, sauberen und ruhigen Zimmer mit Meerblick, welches das Meeresprojekt dir zur Verfügung stellt. Jedes Zimmer hat ein eigenes Bad, heißes Wasser und einen Ventilator. Die Unterkunft befindet sich auf einer Anhöhe in der Nähe des Projektes und fünf Minuten zu Fuß von der Stadt entfernt. Manche Freiwillige entscheiden sich dafür, in einem Resort zu übernachten, welches einen kleinen Strandspaziergang vom Meeresprojekt entfernt liegt. Die Volontäre kümmern sich selbst um ihre Mahlzeiten und daher entscheiden sich viele dafür, abends gemeinsam eines der vielen günstigen Restaurants in der Nähe zu besuchen.

Freiwilligenarbeit

Aufgaben zum Erhalt des Meeres-Ökosystems, wie z.B. Beobachten der Korallenriffe, Versorgen von Babymeeresschildkröten, Daten über lokale Spezies wie Seepferdchen aufnehmen, Versorgen von Riesenmuscheln und Korallen in Aufzuchtstationen, Bau künstlicher Riffs und vieles mehr.

Programmbeginn

Montags, die meisten Freiwilligen reisen samstags an, um sich zu akklimatisieren oder schon einmal etwas tauchen zu gehen.

Arbeitszeiten

5 Tage pro Woche

Voraussetzungen

Fähigkeit zu schwimmen und sich im Wasser wohlzufühlen, Bereitschaft dazu, Tauchen zu lernen, Englischkenntnisse, Reiseversicherung, Mindestalter 18

Ort

Koh Tao, Thailand

Unterbringung

Einzelzimmer in Freiwilligenunterbringung des Projekts oder Einzel- bzw. Gemeinschaftszimmer in lokalem Resort

Unterstützung

  • Orientierung und Einweisung bei Ankunft im Projekt, schriftliche Projektinformation, diverse Tauch- und Meereserhaltungszertifizierungen sind gegen Gebühr erhältlich
  • Spende an das Projekt
  • Informationen vor dem Abflug
  • lokaler Ansprechpartner
  • 24 Stunden Notfallbetreuung

Zusätzlich benötigst du

  • Flüge (Buchungen auf Anfrage)
  • Transfers
  • Reiseversicherung (notwendig, Angebot auf Anfrage)
  • Impfungen (bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder Tropeninstitut)
  • Visum (kann bei Ankunft am Flughafen erworben werden)
  • Mahlzeiten
  • Zusätzliche Aktivitäten

Angebote

Wir stellen dir gerne ein individuelles Angebot zusammen. Los geht es bei etwa 675€

Reisedauer

Der mögliche Aufenthalt reicht von 1 bis 4 Wochen

Es gibt viele Wege nach Koh Tao zu reisen. Du wirst ein Willkommenspaket von uns erhalten, in dem dir die unterschiedlichen Möglichkeiten, die dir offenstehen, erläutert werden. Wenn du einmal auf der Insel bist, ist die Projektbasis nur 5 Minuten per Taxi vom Fährhafen entfernt. Du hast einen oder zwei Tage Zeit, um die Umgebung genauer kennenzulernen, bevor du mit deiner Freiwilligenarbeit beginnst. Die Freiwilligenarbeitswoche geht von Montag bis Freitag und beginnt jeweils morgens um 9 Uhr. Jeder Tag beginnt mit einer Einweisungen Aufgabenverteilung. Dann ist es Zeit, dein Tauchausrüstung zu schnappen und deine Aufgaben zu bearbeiten. Die Tauchausrüstung kann ausgeliehen werden, es ist jedoch ratsam, eine Tauchermaske und hinten offene Schwimmflossen selbst mitzubringen, um sicherzustellen, dass diese richtig passen.

Die Arbeitstage enden gegen 16:30 Uhr. Danach kannst du deine Freizeit nutzen, um auszuspannen oder die Insel zu erkunden. Du kannst vor Ort auch viele unterschiedlich Aktivitäten machen, z.B. Yoga, Schnorcheln, Kayak fahren, Klettern und den Kampfsport Muay Thai. Wenn du hingegen deine meeresbiologischen Kenntnisse vertiefen möchtest, steht dir die umfangreiche Bibliothek des Projekts offen. Da im Meeresprojekt durchgängig etwas zu tun ist, bist du – wenn du dich über deine eigentlichen Aufgaben hinaus engagieren möchtest – immer eingeladen, auch außerhalb der üblichen Freiwilligenarbeitszeiten mitzuhelfen.