Sangkhlaburi Building Project

Mit dieser Reise kannst du die besten Erlebnisse kombinieren: Freiwilligenarbeit, Erholung und das Erkunden des wunderschönen Thailand! Du wirst dich um Elefanten kümmern und helfen beim Aufbau in lokalen Gemeinden, und du genießt Bangkok und die traumhafte Insel Koh Pha Ngan. Du kommst in Kontakt mit Einheimischen, erfährst und lernst viel über die thailändische Kultur, deren Menschen und wirst Teil von lokalen Arbeitsabläufen. 

Das Projekt

Mahuts, die Führer und Pfleger von Elefanten, sind eine jahrhunderte alte Tradition in Thailand. Normalerweise bekommt ein Mahut einen Elefanten in einem jungen Alter zugewiesen. Die beiden sind dann ein Leben lang verbunden. Das Elefanten-Freiwilligenprojekt in der ländlichen Region von Surin sorgt dafür, dass die Mahuts und die Elefanten weiterhin so leben können. Gleichzeitig gibt es Volontären die Möglichkeit, Teil einer traditionellen thailändischen Gemeinschaft zu werden und zum Wohlergehen der Mahuts und Elefanten beizutragen.

Im Westen Thailands liegt die Gemeinde Sangkhlaburi. Dort hilft ein Projekt der lokalen Bevölkerung Strukturen des Gemeindelebens aufzubauen und zu renovieren. Dies sind z.B. Gemeindezentren und lokale Schulen. Dieses Bauprojekt bewirkt eine enorme Verbesserung der Lebensbedingungen der Bevölkerung und gibt gleichzeitig Freiwilligen die Möglichkeit, zuzupacken und mitzuhelfen, aber auch einen wirklichen Einblick in das traditionelle Leben der Dorfbewohner zu erhalten.

Nachdem du der Bevölkerung für ihre Gastfreundschaft etwas zurückgegeben hast, genießt du die unglaubliche Schönheit der Insel Koh Pha Ngan. Die Insel hat atemberaubende Strände zu bieten und natürlich auch die berühmten „Full Moon“-Partys. Nach einer inspirierenden Reise voller Abenteuer kannst du dich hier perfekt erholen.

Als Volontär im Elefantenprojekt in Surin im ländlichen Thailand wirst du direkt in die tägliche Pflege der Elefanten eingebunden. Du wirst diese herrlichen Tiere füttern, ihnen Wasser geben und ihre Aufenthaltsorte ausmisten.

Du hilfst mit, die Elefanten zu baden. Du wirst auch die wichtige Fähigkeit erlernen, wie man einen Elefanten sicher führt. Da der Bund zwischen einem Mahut und seinem Elefanten heilig für die Thais ist, darf niemand anderes außer dem Mahut seinen Elefanten reiten.

Deine Mitarbeit wird in der weiteren Umgebung eines traditionellen Elefantendorfes stattfinden, so dass du auch den Dorfbewohnern helfen wirst. Das kann sowohl das Pflanzen oder Einbringen der Ernte betreffen, die für den enormen Hunger der Elefanten nötig ist oder du hilfst mit beim Bauen oder einfachen Reparaturarbeiten.

Als Volontär im Bauprojekt in Sangkhlaburi unterstützt du danach bei allem, was die dortige Gemeinde benötigt. Bisher waren dies beispielsweise Dinge wie der Aufbau von Wasserleitungen, von Gemeindezentren oder auch Reparaturarbeiten an wichtigen lokalen Gebäuden. Englischsprachige Koordinatoren weisen die Freiwilligen in die Arbeit ein und erklären die lokalen Bautechniken.

Außerhalb der Freiwilligenarbeitszeiten hast du die Möglichkeit an vielerlei Aktivitäten teilzunehmen, die in der näheren Umgebung angeboten werden, wie z.B. Ziplining, Zorbing, Quad fahren, Kayak fahren und Flößen mit Bambusbooten. Sangkhlaburi liegt sehr nah an der Grenze zu Myanmar, wodurch der Ort auch kulturell besonders interessant ist.

Zum Abschluss reisen Sie auf die Insel Koh Pha Ngan. Hier kannst du dich ausruhen, relaxen und Spaß haben. Reisende schwärmen von den vielen wunderschönen Stränden und den „Full Moon“-Partys.

Freiwilligenarbeit

Füttern, Wasser geben und Baden der Elefanten, Lebensbereiche der Elefanten ausmisten, Elefanten führen, die lokale Gemeide bei der Ernte unterstützen, Reparaturarbeiten und Baumaßnahmen durchführen

Programmbeginn

Einmal monatlich – Kontaktiere uns für Details

Arbeitszeiten

Vier Tage im Elefantenprojekt, fünf Tage im Bauprojekt

Voraussetzungen

Mindestalter 18, Englischkenntnisse, Reiseversicherung, polizeiliches Führungszeugnis

Ort

Provinz Surin, Sangkhlaburi (Provinz Kanchanaburi) und Koh Pha Ngan, Thailand

Leistung

Abholung am Flughafen Bangkok (BKK) am Ankunftstag zwischen 6 Uhr und 22 Uhr – informieren Sie uns, falls Sie früher eintreffen möchten

Unterbringung

Kleine Hotelzimmer während der Orientierung und den weiteren Aufenthaltstagen in Bangkok, Gastfamilienaufenthalt im Elefantendorf, einfaches Hotel im Bauprojekt,  3-Sterne-Hotel in der Nähe des Strandes auf Koh Pha Ngan

Mahlzeiten

Frühstück in Bangkok, alle Mahlzeiten im Elefantenprojekt, einfaches Frühstück im Bauprojekt

Training

Orientierung bei Ankunft im Land, Einweisung im Elefantendorf und im Bauprojekt

Transfers

Zwischen jeder Aufenthaltsstation und zwischen Übernachtungsmöglichkeit und den Freiwilligenarbeitsprojekten

Unterstützung

  • Informationen vor dem Abflug
  • lokaler Ansprechpartner
  • Spende an das Projekt
  • 24 Stunden Notfallbetreuung

Zusätzlich benötigst du

  • Flüge (Buchungen auf Anfrage)
  • Reiseversicherung (notwendig, Angebot auf Anfrage)
  • Impfungen (bitte informieren Sie sich bei Ihrem Hausarzt oder Tropeninstitut)
  • Visum
  • Tägliche Anfahrtskosten zum Projekt und zurück
  • Transfer zum Flughafen auf der Rückreise
  • Weitere Mahlzeiten außer den oben genannten
  • Alle zusätzlichen Aktivitäten

Angebote

Wir stellen dir gerne ein individuelles Angebot zusammen. Los geht es bei etwa bei 1208,00 €

Reisedauer

28 Nächte

Bevor du in die Projektgebiete reist, fliegst du zunächst einmal nach Bangkok, wo du dich in Ruhe akklimatisieren können. Du wohnst in einer Backpacker-Unterkunft auf der berühmten Khaosan Road.  Du erhältst eine Orientierungsveranstaltung in deiner Reisegruppe und triffst hier auf die anderen Freiwilligen, die ebenfalls in die Projekte reisen und mit dir zusammenarbeiten werden. Danach wirst du auf einer Rundfahrt durch Bangkok u.a. den alten Stadtkern und die Tempelanlagen sehen und an einer Bootstour teilnehmen.

Nach zwei Nächten reist du nach Surin per klimatisiertem Bus oder Bahn. Dort angekommen, beginnt Ihre Mitarbeit im Elefantenprojekt.

Du verbringst drei Nächte und vier Tage im Elefantendorf, welches weniger als eine Stunde entfernt von der Stadt Surin liegt. Jeden Morgen wirst du die Aufgaben erledigen, die im Projekt anfallen. Du kümmerst dich um die Elefanten und die örtliche Gemeinde. Du erhältst dabei die Unterstützung eines engagierten, englischsprachigen Teammitglieds, damit sichergestellt werden kann, dass du soviel wie möglich aus deiner Zeit im Projekt mitnehmen kannst. Nach der harten Arbeit am Morgen hast du die Möglichkeit, einige entspannende, traditionelle Aktivitäten am Nachmittag zu erleben. Wer mag geht schwimmen oder fährt Kajak, gibt den örtlichen Mönchen eine Spende, versucht sich an traditionellen Fischereitechniken oder am Kochen traditioneller thailändischer Menüs oder kann sogar lernen, aus Elefantendung Papier herzustellen!

Du wirst in einer Gastfamilie im Elefantendorf untergebracht. Die Unterbringung ist einfach, aber gemütlich und du erhältst die Gelegenheit, in die Kultur einzutauchen. Im traditionellen Thailand ist es üblich, dass bis zu fünf Leute pro Raum auf Matratzen direkt auf dem Boden schlafen. Dennoch wirst du Zugang zu Ventilatoren, Moskitonetzen, Strom, kalten Duschen und Toiletten im europäischen Stil haben. Du hast auch Zugang zu Gemeinschaftsküchen. Das lokale Team wird dir helfen, deine Mahlzeiten dort zuzubereiten. Bitte beachte, dass es keinen Wi-Fi-Zugang im Elefantendorf gibt. Diesen gibt es im ländlichen Thailand übrigens generell nicht oft.

Nach deiner Freiwilligenarbeit mit den Elefanten hast du einen freien Tag um die Stadt Surin kennenzulernen. Hier gibt es viele moderne Annehmlichkeiten wie Geldautomaten, Apotheken, Bars, Restaurants, Marktstände und regelmäßige Veranstaltungen. Danach fährst du nach Bangkok zurück und übernachtest dort, bevor du am nächsten Morgen nach Sangkhlaburi aufbrichst wo du nach einer ca. siebenstündigen Busfahrt eintriffst.

Dort verbringst du fünf Tage mit Freiwilligenarbeit im Bauprojekt. Die Arbeitszeit dauert etwa von 8 Uhr bis 15 Uhr, abhängig vom Wetter. Du wirst morgens von deiner Unterkunft, die du dir mit anderen Freiwilligen teilst, abgeholt und zum Projekt gefahren. Am Nachmittag wirst du wieder zurückgebracht. Es wird für alle Werkzeuge und nötige Ausrüstung gesorgt, so dass du die Bauarbeiten durchführen kannst. Mittags hast du die Möglichkeit, dir in den umliegenden Restaurants etwas zu essen zu kaufen.

Der letzte Teil deiner Reise führt dich erneut nach Bangkok zurück, von wo aus du auf die Insel Koh Pha Ngan fährst. Dort verbringst du zehn Tage und genießt das Wetter, die Strände und die Partys. Du übernachtest in einem 3-Sterne-Hotel in der Nähe des Strandes, in dem du dir das klimatisierte Zimmer (mit Dusche und WC) mit einer weiteren Person teilen. Am Ende dieser Entspannungszeit reist du nach Bangkok zurück und übernachtest noch einmal dort.

Reisende verlieben sich auf dieser Abenteuertour durch Thailand sowohl in die Elefanten, als auch in die Menschen und ihre Lebensart. Für alle, die auf ihren Reisen auch den Menschen vor Ort etwas zurückgeben möchten und etwas erleben möchten, an dass sie sich noch ein Leben lang erinnern werden, ist diese Reise ins Elefantenprojekt, ins Bauprojekt und die Inselreise die ultimative Reiseerfahrung.